Gewerbeausflug Oberbüren 2007

Der diesjährige Gewerbeausflug führte uns ins Sarganserland. Auf dem Programm stand das Eisenbergwerk Gonzen. Als erstes wurden wir mit einem Helm ausgerüstet und danach fuhren wir mit der Bergwerklokomotive ca. 500m an den schroffen Tunnelwänden vorbei. Mit gutem Schuhwerk und einem Führer marschierten wir, in zwei Gruppen, ein Teilstück des Bergwerkes, welches sich auf einer Gesamtlänge von 90 km erstreckt. Beim entlanggehen der dunklen kalten Erzwänden sah man im Schummerlicht das leichte Funkeln des Eisengehaltes, als sei es ein Diamantenfeld. Seit 1966 ist das Eisenbergwerk nicht mehr in Betrieb. Bis zu dieser Zeit wurden 5.5 Millionen Tonnen Erz abgebaut. Mit einem Eisengehalt von durchschnittlich 53%, ist das Schweizerisch der höchste Wert. Im 2.Weltkrieg wurden bis zu 380 Bergleute beschäftigte. Heute betreibt der Verein "pro Gonzenbergwerk" seit 1983 verschiedene Führungen des Bergwerks.

Nach einer 1½stündigen und interessanten Besichtigung reisten wir nach Hause und genossen am Abend unseren Eisengehalt, mit einem feinen Essen, im Restaurant Linde in Sonnental.